Öko-Tec

Bindemittel – UNI-SAFE

ÖKO-TEC

UNI-SAFE allgemein

„Optimales Werkzeug ist oberste Pflicht für den Profi“. Aus diesem Anspruch wurde UNI-SAFE entwickelt. UNI-SAFE ist als universeller Öl- und Chemikalienbinder wirksam bei Öl- und Chemikalienunfällen auf Land einsetzbar. Seine außerordentliche Wirkungsweise macht ihn beispielhaft.

Anwender können im Schadenfall sofort reagieren – ohne das Risiko einer negativen Reaktion

UNI-SAFE ist eine Entwicklung der deutschen chemischen Industrie in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren zur nachweislich wirksamen Aufnahme aller Chemikalien unter Einsatzbedingungen. Jahrelange Praxiserfahrungen haben gezeigt, dass UNI-SAFE auch bei stark reagierenden und oxydierend wirkenden Substanzen einsetzbar ist.

Sicherheitshinweis:

Gefährliche Stoffe werden von UNI-SAFE lediglich absorbiert und nicht neutralisiert. Während der Handhabung sind auf angemessene Sicherheits- und Schutzmaßnahmen sowie auf geltende Rechtsvorschriften bezüglich der Lagerung und des Transportes zu achten. Höchste Aufnahmefähigkeit chemisch-physikalisch Bindung. Wesentlicher Bestandteil von UNI-SAFE ist ein Polymer mit einer enormen Saugkapazität. Dadurch ist UNI-SAFE in der Lage, Flüssigkeiten bis zum 75fachen seines Eigengewichts zu binden. Das Aufnahmevermögen richtet sich nach dem Wassergehalt der Chemikalie. Während UNI-SAFE wasserfreie Stoffe durch Kapillarwirkung physikalisch aufnimmt, werden wässrige Stoffe chemisch-physikalisch gebunden. Es entsteht eine gelartige Masse, die leicht aufzunehmen ist.

Gute Dammbildung und Roh-Indikatorfunktion

UNI-SAFE übernimmt das Gewicht der Flüssigkeit und bildet einen wirksamen Damm. Flüssigkeiten können sich nicht weiter ausbreiten. Der lindgrüne Farbstoff wirkt als Roh-Indikator. Bei Kontakt mit Säuren verfärbt sich UNI-SAFE gelb, bei Laugen oder alkalischen Substanzen rot. Dies ist eine wesentliche Hilfe für das Einsatzpersonal vor Ort und bei der Entsorgung der Schadstoffe.

Vorteil über Vorteil im Einsatz

Emissionsbremse

UNI-SAFE wirkt als Emissionsbremse wenn man nach dem eigentlichen Abbinden der jeweiligen Flüssigkeit zusätzlich eine mindestens 1 cm starke Lage trockenen, unverbrauchten Uni-Safe-Binder zusätzlich aufbringt. Dies muss vollflächig und lückenlos geschehen. Es entsteht dann eine Dampfsperre, die Einsatzpersonal und Umwelt schützt. Sogar bei Oleum und Chlorsulfonsäure hört das Rauchen schlagartig auf.

Handhabung

Leichtes Aufbringen des Binders von Hand.

Beseitigung von Ölspuren

UNI-SAFE hat sich hervorragend zur Nachreinigung von verschmutzten Verkehrsflächen bewährt. Ob Öl, Farbreste oder sonstige Rückstände – kein Problem: Den vorhandenen Ölfilm einfach mit Wasser oder Wasser-Tensid Gemisch benetzen, UNI-SAFE aufstreuen, 10 Minuten warten und aufnehmen. Bei Bedarf Nachreinigung mit wenig UNI-SAFE vornehmen und sauber abkehren.

Einsatz bei Regen

UNI-SAFE bindet die Schadstoffe und das kontaminierte Regenwasser. Einfache Entfernung. Problemlose Entsorgung. Das Schadstoff-Bindergemisch kann aufgekehrt, geschaufelt, gesaugt oder gepumpt werden. Auch der Einsatz von verschiedenen Kehrmaschinen hat sich bewährt. Die Entsorgung richtet sich nach dem gebundenen Schadstoff.

Umweltfreundlich

Sowohl bei der Herstellung als auch bei der Entsorgung entstehen durch UNI-SAFE keinerlei negative Einflüsse auf die Umwelt. Durch die geringe Volumenvergrößerung wird die Entsorgungsmenge minimiert und dadurch Kosten gesenkt.

Gebindeformen

  • 5-kg-Eimer
  • 5-kg-Nachfüllsack
  • 1,5 kg Griffdose
  • 0,75 kg Labordose

Erläuterungen zur UNI-SAFE Stoffdatenbank

Aufnahmeverhalten von UNI-SAFE

  • X < 5 fache des Eigengewichtes
  • XX < 10 fache des Eigengewichtes
  • XXX > 10 fache des Eigengewichtes
  • XXXX > 20 fache des Eigengewichtes
  • XXXXX > 50 fache des Eigengewichtes
  • XXXXXX > 70 fache des Eigengewichtes

Aggregatzustand

F = Fester Stoff
G = Gas – gasförmiger Stoff
L = Liquid = flüssig
N = Niedrigsieder

Einsatzmöglichkeit

E = Emissionsbremse
D = Ölkontaminieren
G = Gas oder gasförmiger Stoff
Da = Dammbilder
F = Fester Stoff
N = Niedrigsieder
T = Toxische Stoffe
R = Radioaktive Stoffe
X = < oder > (siehe Aufnahmeverhalten)

Resistenz

PE = Polyethylen
V4A = Edelstahl
TEF = Teflon
STA = Stahl
GUM = Gummi

UNI-SAFE Stoffdatenbank-Auszug

Laden Sie sich jetzt das Sicherheitsdatenblatt für UNI-SAFE  Stoffdatenbank-Auszug als PDF herunter.

UNI-SAFE

Laden Sie sich jetzt das Sicherheitsdatenblatt für UNI-SAFE als PDF herunter.

Adresse

Öko-Tec
Umweltschutzsysteme GmbH
Im Krötengrund 4
63579 Freigericht-Horbach

Kontakt zu uns

Telefon: +49 6055 91560
Telefax: +49 6055 915620